Art. 21 Abs. 2 Ziff. 14 MWSTG 2010

Vor Publikum erbrachte kulturelle Dienstleistungen und Lieferungen 
 

Gesetzestext (Wortlaut gemäss MWSTG 2010)

Vor Publikum erbrachte kulturelle Dienstleistungen und Lieferungen 
 
Von der Steuer ausgenommen sind: 
[...]
 
14. dem Publikum unmittelbar erbrachte kulturelle Dienstleistungen der nachstehend aufgeführten Arten, sofern hiefür ein besonderes Entgelt verlangt wird: 
a. Theater-, musikalische und choreographische Aufführungen sowie Filmvorführungen, 
b. Darbietungen von Schauspielern und Schauspielerinnen, Musikern und Musikerinnen, Tänzern und Tänzerinnen und anderen ausübenden Künstlern und Künstlerinnen sowie Schaustellern und Schaustellerinnen, einschliesslich Geschicklichkeitsspiele, 
c. Besuche von Museen, Galerien, Denkmälern, historischen Stätten sowie botanischen und zoologischen Gärten, 
 
d. Dienstleistungen von Bibliotheken, Archiven und Dokumentationsstellen, namentlich die Einsichtgewährung in Text-, Ton- und Bildträger in ihren Räumlichkeiten; steuerbar ist jedoch die Lieferung von Gegenständen (einschliesslich Gebrauchsüberlassung) solcher Institutionen; 
[...]


Bisheriges Recht

Art. 21 Abs. 2 Ziff. 14 MWSTG 2010 kann mit dem bisherigen Art. 18 Ziff. 14 MWSTG 2001 verglichen werden.
 

Verordnungstext (Wortlaut gemäss MWSTV 2010)

Art. 36 Kulturelle Leistungen (Art. 21 Abs. 2 Ziff. 14 und 16 MWSTG)

1 Als ausübende Künstler und Künstlerinnen im Sinn von Artikel 21 Absatz 2 Ziffer 14 Buchstabe b MWSTG gelten die natürlichen Personen nach Artikel 33 Absatz 1
des Urheberrechtsgesetzes  vom  9. Oktober 1992 (URG)
, soweit deren kulturelle Dienstleistungen dem Publikum unmittelbar erbracht oder von diesem unmittelbar wahrgenommen werden. Die Rechtsform der  solche  Leistungen  in  Rechnung  stellenden Person ist für die Qualifikation der von der Steuer ausgenommenen Leistung
unerheblich. 

2 Als Urheber und Urheberinnen im Sinn von Artikel 21 Absatz 2 Ziffer 16 MWSTG gelten Urheber und Urheberinnen von Werken nach den Artikeln 2 und 3 URG, soweit sie kulturelle Dienstleistungen und Lieferungen erbringen.
 

Gesetzesmaterialien (Botschaft und parlamentarische Beratung zu Art 21 Abs. 2 Ziff. 14 MWSTG 2010)

siehe: Gesetzesmaterialien ‎Art. 21 Abs. 2 Ziff. 14 MWSTG 2010


Rechtsprechung


Praxis der ESTV zu Art. 21 Abs. 2 Ziff. 14 MWSTG 2010

Kulturelle Dienstleistungen

Auszug aus MWST-Info 04 Steuerobjekt, S. 46; für offizielle Version bitte auf Link klicken 

"Kulturelle Dienstleistungen

 

Von der Steuer ausgenommen sind die dem Publikum unmittelbar erbrachten kulturellen Dienstleistungen (Aufzählung im Gesetz), sofern hierfür ein besonderes Entgelt verlangt wird. Nicht von Bedeutung ist, ob der Leistungserbringer das Entgelt vom Publikum oder vom Veranstalter erhält. Die kulturelle Dienstleistung ist in diesem Fall sowohl beim Künstler als auch beim Veranstalter von der Steuer ausgenommen.
 
Steuerbar sind jedoch kulturelle Dienstleistungen, welche nicht unmittelbar vor Publikum, sondern beispielsweise in einem Radio- oder Fernsehstudio zwecks Ausstrahlung oder in einem Tonstudio zwecks CD- oder Kassettenaufnahmen erbracht werden. Ebenfalls steuerbar sind nicht kulturelle Leistungen, die anlässlich von oder mit Bezug auf kulturelle Dienstleistungen erbracht werden (z.B. Werbeleistungen, Abgabe von Nahrungsmitteln, Verkauf von Musikkassetten, Druckerzeugnissen, Plakaten und anderen Gegenständen). Sind jedoch die Voraussetzungen für die Anwendung der 70/30 %-Regel gemäss Artikel 19 Absatz 2 MWSTG (→ Ziff. 4.2.1) erfüllt, so können die Dienstleistungen als Kombination versteuert beziehungsweise behandelt werden.
 
→ Weitere Informationen zu diesem Thema können der MWST-Branchen-Info Kultur entnommen werden."
 

Erläuterungen zu Art. 36 MWSTV 2010 (Kulturelle Leistungen), welcher Art. 21 Abs. 2 Ziff. 14 und Ziff. 16 MWSTG 2010 konkretisiert

Diese Bestimmung entspricht dem bisherigen Artikel 5 aMWSTGV. Es wird einzig präzisiert, dass es für die Qualifikation der von der Steuer ausgenommenen Leistung unerheblich ist, welcher Rechtsform sich die Person bedient, die die Leistung in Rechnung stellt. Diese Präzisierung ist notwendig, da beispielsweise Orchester oft in der Rechtsform eines Vereins auftreten. Neu werden konsequenterweise auch Werke zweiter Hand (also insbesondere Bearbeitungen und Übersetzungen von bestehenden Werken) zu den Werken gemäss Artikel 21 Absatz 2 Ziffer 16 MWSTG gezählt.

Kultur

Links auf MWST-Branchen-Info 23 Kultur (für offizielle Version bitte hier auf Link klicken)

Inhalt

  1. Einleitung 
  2. Steuerpflicht (Steuersubjekt) 
    1. 2.1  Grundsatz 
    2. 2.2  Steuerpflicht von Kulturvereinen sowie gemeinnützigen Institutionen 
    3. 2.3  Prüfung der Steuerpflicht von Veranstaltern von Publikumsund Festanlässen 
      1. 2.3.1  Speziell für den Anlass gegründetes Organisationskomitee 
      2. 2.3.2  Bereits bestehende Rechtsgebilde 
      3. 2.3.3  Beginn und Ende der Steuerpflicht 
  3. Steuerobjekt
    1. 3.1  Von der Steuer ausgenommene Leistungen beziehungsweise nicht der Steuer unterliegende Entgelte 
      1. 3.1.1  Von der Steuer ausgenommene Leistungen 
      2. 3.1.2  Nicht Bemessungsgrundlage des Entgelts 
      3. 3.1.3  Nicht-Entgelte (z.B. Subventionen, Spenden) 
    2. 3.2  Ort der Leistung 
      1. 3.2.1  Dienstleistungen, bei welchen der Ort der tatsächlichen Ausübung massgebend ist
      2. 3.2.2  Dienstleistungen, bei welchen das Domizil des Leistungsempfängers massgebend ist 
    3. 3.3  Anwendbare Steuersätze 
    4. 3.4  Option für die Versteuerung der von der Steuer ausgenommenen Leistungen (freiwillige Versteuerung) 
  4. Vorsteuerabzug und Vorsteuerkorrekturen 
    1. 4.1  Berechnung nach der Methode «Umsatzschlüssel» 
    2. 4.2  Berechnung nach der Methode «Einheit der Leistung» 
    3. 4.3  Versteuerung an Stelle einer Vorsteuerkorrektur 
  5. Saldo- und Pauschalsteuersätze 
  6. Verrechnungsgeschäfte 
  7. Von der Steuer ausgenommene Leistungen im Bereich der Kultur 
    1. 7.1  Dem Publikum unmittelbar erbrachte kulturelle Dienstleistungen 
    2. 7.2  Arten von unmittelbar erbrachten kulturellen Dienstleistungen 
      1. 7.2.1  Aufführungen 
      2. 7.2.2  Vorführungen 
      3. 7.2.3  Schausteller und Geschicklichkeitsspiele 
      4. 7.2.4  Besuche von Museen, Galerien, Ausstellungen usw. 
      5. 7.2.5  Leistungen von Bibliotheken, Archiven usw. 
      6. 7.2.6  Stadtrundfahrten und Stadtführungen 
    3. 7.3  Begriff des ausübenden Künstlers 
      1. 7.3.1  Einzelne Künstler 
      2. 7.3.2  Künstlergruppen
    4. 7.4  Gagen beziehungsweise Honorare der ausübenden Künstler
    5. 7.5  Engagement von Künstlern 
      1. 7.5.1  Vermittlung von Künstlern (direkte Stellvertretung; Art. 20 Abs. 2 MWSTG) 
      2. 7.5.2  Verpflichtung von Künstlern in eigenem Namen (indirekte Stellvertretung; Art. 20 Abs. 3 MWSTG) 
    6. 7.6  Besonderheiten bei Eintrittsbilletten 
      1. 7.6.1  Billettsteuern 
      2. 7.6.2  Eintritte
      3. 7.6.3  Von der Steuer ausgenommene kulturelle Leistungen, die zusammen mit steuerbaren Leistungen erbracht werden 
      4. 7.6.4  Pauschale Fakturierung bei Leistungskombinationen (70/30 %-Regel) 
      5. 7.6.5  Reservationsgebühren 
      6. 7.6.6  Vorverkaufsstellen 
      7. 7.6.7  Verkauf von kulturellen Arrangements
      8. 7.6.8  Im Eintrittsbillett inbegriffene Beförderungsleistungen
    7. 7.7  Teilnahmegebühren und Festkarten 
  8. Kulturelle Dienstleistungen und Lieferungen von Werken durch Urheber
    1. 8.1 Begriffe 
      1. 8.1.1  Begriff des Urhebers 
      2. 8.1.2  Begriff kulturelle Dienstleistungen und Lieferungen von Urhebern 
    2. 8.2  Kulturelle Leistungen einzelner Urheberkategorien 
      1. 8.2.1  Schriftsteller und Journalisten 
      2. 8.2.2  Komponisten 
      3. 8.2.3  Filmschaffende und Filmproduktionsgesellschaften 
      4. 8.2.4  Kunstschaffende und Kunsthandwerker 
      5. 8.2.5  Kulturelle Leistungen von Fotografen
    3. 8.3  Erhalt von Kulturpreisen 
  9. Verwertungsgesellschaften und Verleger 
    1. 9.1 Verwertungsgesellschaften 
    2. 9.2 Verleger 
  10. 10 Diverse andere Leistungen
    1. 10.1  Lizenzen und Übertragung von Rechten 
    2. 10.2 Vermietung von Konferenzräumen, Studios und dergleichen 
      1. 10.2.1 Vermietung von Konferenzräumen und dergleichen 
      2. 10.2.2  Vermietung von Kinos, Ton-, Film- und Fernsehstudios und dergleichen 
    3. 10.3  Mitgliederbeiträge 
    4. 10.4  Gastgewerbliche Leistungen und Beherbergungsleistungen 
      1. 10.4.1  Leistungen im gastgewerblichen Bereich
      2. 10.4.2  Verkaufsstände / Fliegende Verkäufer bei Anlässen 
      3. 10.4.3  Verpflegung und Beherbergung des Personals anlässlich einer Veranstaltung 
      4. 10.4.4  Verpflegung und Beherbergung von offiziellen Gästen im Rahmen einer Veranstaltung 
    5. 10.5  Verkauf von gebrauchten Gegenständen 



Literatur zu Art. 21 Abs. 2 Ziff. 14 MWSTG 2010

 

Rechtsvergleich (EU MWST Richtlinie 2006/112/EG)

siehe: Rechtsvergleich ‎Art. 21 Abs. 2 Ziff. 14 MWSTG 2010
 

Varia zu Art. 21 Abs. 2 Ziff. 14 MWSTG 2010