Art. 113 MWSTG 2010

Anwendung des neuen Rechts

Gesetzestext (Wortlaut gemäss Art. 113 MWSTG 2010)

Anwendung des neuen Rechts
  1. Für die Feststellung, ob die Befreiung von der Steuerpflicht nach Artikel 10 Absatz 2 mit dem Inkrafttreten dieses Gesetzes besteht, ist das neue Recht auf die in den vorangegangenen zwölf Monaten vor dem Inkrafttreten erzielten, nach diesem Gesetz steuerbaren Leistungen anzuwenden.

  2. Die Bestimmungen über die Einlageentsteuerung nach Artikel 32 gelten auch für Leistungen, für die vor dem Inkrafttreten des neuen Rechts kein Anspruch auf Vorsteuerabzug gegeben war.

  3. Unter Vorbehalt von Artikel 91 ist das neue Verfahrensrecht auf sämtliche im Zeitpunkt des Inkrafttretens hängigen Verfahren anwendbar.


Bisheriges Recht

Art. 113 MWSTG 2010 kann mit dem bisherigen Art. 94 MWSTG 2001 verglichen werden.
  

Verordnungstext

Es besteht keine konkretisierende Verordnungsbestimmung.
 

Gesetzesmaterialien (Botschaft und parlamentarische Beratung zu Art. 113 MWSTG 2010)

siehe: Gesetzesmaterialien zu Art. 113 MWSTG 2010
  

Rechtsprechung

  

Praxis der ESTV zu Art. 113 MWSTG 2010


Literatur zu Art. 113 MWSTG 2010

 

Rechtsvergleich (EU MWST Richtlinie 2006/112/EG)

 

Varia zu Art. 113 MWSTG 2010